Walnusskuchen mit Apfel

Walnusskuchen mit Apfel

Dieser fantastische Walnusskuchen ist super lecker und verzaubert alleine mit seinem herrlichen Duft. Seine leichte und saftige Konsistenz bringt auch dein Herz zum schmelzen.

Und nun wünschen wir dir viel Spaß beim Nachkochen 🤩

N├Ąhrwerte

100 g

294

Kcal

1230

KJ

13,1 g

Kohlenhydrate

22,3 g

Fett

15,7 g

Eiwei├č

1 Portion

370

Kcal

1548

KJ

16,5 g

Kohlenhydrate

28,1 g

Fett

19,7 g

Eiwei├č

Zubereitung

1.
Gib die 200 g Butter, das Vanillearoma sowie das Xylit in eine große Rührschüssel. Verwende dafür die Rührhaken und rühre die Zutaten zusammen.
2.
Rühre jedes Ei nacheinander für ca. 1 Minute unter den Teig, damit er eine geschmeidige Konsistenz bekommt.

Gib den Zimt und die Prise Salz zu dem fertig gerührten Teig und mische die Zutaten sorgfältig unter.
3.
Wasche die Äpfel und schneide die Schale mit einem scharfen Schälmesser vom Fruchtfleisch hauchdünn ab. Schneide die geschälten Äpfel in Würfel.
4.
Hacke mit einem scharfen Messer die Walnüsse zu kleinen feinen Stückchen.

Gib das Backprotein mit dem Mandelmehl, sowie dem Backpulver in eine Schüssel und vermische die beiden Zutaten sorgfältig miteinander.
5.
Gib die Milch abwechselnd mit der Mehlmischung in den Teig und verrühre die Zutaten mit Hilfe der Knethaken des Handrührgeräts zu einer Kuchenteigmasse.
6.
Gib die Apfelwürfel und die gehackten Walnussstückchen in den Teig. Hebe die beiden Zutaten vorsichtig mit einem großen Löffel unter die Kuchenteigmasse.
7.
Danach legst du ein Stück Backpapier auf den Boden der Springform und fettest den Rand von der Springform mit etwas Butter ein.
8.
Danach legst du ein Stück Backpapier auf den Boden der Springform und fettest den Rand von der Springform mit etwas Butter ein.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen. Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart. Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
9.
Gib die 30 g Butter auf den noch warmen Kuchen, durch die Wärme zieht die Butter schnell ein und gibt noch ein schönes Aroma ab.

Nimm den Kuchen, nachdem er abgekühlt ist, aus der Springform und bestreue ihn mit Puderxylit.

Zutaten

Für 12 Portionen
230
g Butter
Vanillearoma nach Geschmack
200
g Xylit
3
Eier (M)
1
TL Zimt
1
Prise Salz
300
g Äpfel
100
g Walnüsse
200
g Backprotein
100
g Mandelmehl
1
TL stärkefreies Backpulver
200
g Milch
Puderzucker aus Xylit
Warenkorb
F├╝r immer im Di├Ąt-Hamsterrad
Nach oben scrollen