Spekulatius

Spekulatius

Zu Weihnachten gehört einfach feines Spekulatius. Diese Low-Carb Spekulatius sind einfach zum Niederknien lecker und würzig. Die Spekulatius sind wie alle unsere Weihnachtsrezepte Low-Carb und passen wunderbar in deine kohlenhydratarme Ernährung.

Viel Spaß beim Backen deiner Spekulatius Low-Carb und genieße dieses herrliche Weihnachtsgebäck ganz unbeschwert 🙂

N├Ąhrwerte

100 g

587

Kcal

2458

KJ

3,8 g

Kohlenhydrate

53,3 g

Fett

22,1 g

Eiwei├č

1 Portion

139

Kcal

581

KJ

0,9 g

Kohlenhydrate

12,7 g

Fett

5,2 g

Eiwei├č

Zubereitung

1.
Damit das Erythrit sich im Teig besser verarbeiten lässt, mahle ich das Erythrit vorher immer. Ich nehme dafür eine ganz normale Kaffeemühle. Erythrit rein, einige Sekunden mahlen und ein dabei einige Male schütteln und schon habe ich feinstes Pulver.
2.
Lasse die Butter für deine Spekulatius rechtzeitig weich werden. Du kannst die Butter zum Beispiel auch ganz kurz auf niedrigster Stufe in der Mikrowelle weich werden lassen. Verquirle nun die Eier mit der weichen Butter, dem Zitronensaft, dem Buttervanille-Aroma und dem Erythrit zu einer cremigen Masse.
3.
Vermische die übrigen trockenen Zutaten, bis auf die gehobelten Mandeln, separat in einer weiteren Schüssel miteinander – das sind die gemahlenen Mandeln, das Eiweißpulver Vanille, das Natron und die Gewürze Zimtpulver, gemahlener Kardamon, Nelkenpulver und die gemahlene Muskatblüte.
4.
Rühre die trockene Zutatenmischung anschließend mit dem Handmixer unter die Butter-Ei-Masse, bis ein homogener Teig entsteht. Knete anschließend den Teig nochmals mit den Händen durch.
5.
Forme den Spekulatius-Teig zu einer großen Kugel, wickel die Kugel in Frischhaltefolie ein und lasse sie mindestens eine Stunde lang im Kühlschrank ruhen.
6.
Heize deinen Backofen auf 200 Grad (Umluft) vor und hole den Spekulatius-Teig aus dem Kühlschrank.

Wichtiger Hinweis: Backöfen können je nach Marke oder Alter wesentliche Temperaturunterschiede von bis zu 20 Grad oder sogar mehr aufweisen.

Kontrolliere deshalb grundsätzlich dein Backgut während des Backens des Öfteren, ob das Backgut nicht zu dunkel wird oder eventuell zu wenig Temperatur vorhanden ist und nicht richtig gart.

Passe gegebenenfalls die Temperatur und/oder die Backzeit entsprechend an.
7.
Wenn Du Spekulatiusformen besitzt, dann drücke nun den Teig portionsweise in diese Formen hinein. Wenn Du keine Spekulatius-Formen hast, dann kannst Du alternativ entweder deine Spekulatius als einfache Plätzchen mit der Hand formen oder den Teig natürlich auch ausrollen und mit weihnachtlichen Motiven die Spekulatius ausstechen.
8.
Lege ein Backblech mit Backpapier aus und bestreue die Fläche mit gehobelten Mandeln. Stürze die Spekulatius aus den Formen auf das Backblech bzw. lege die ausgestochenen Spekulatius-Plätzchen auf die gehobelten Mandeln. Backe deine Spekulatius Low-Carb 10 – 12 Minuten. Viel Spaß beim Backen und guten Appetit 🙂

Zutaten

Für 40 Kekse
400
g Mandeln blanchiert und gemahlen
200
g weiche Butter
100
60
g Proteinpulver Vanille
50
g Mandeln gehobelt
2
Eier
1
Fl. Buttervanille Aroma
1
EL Zitronensaft
2
TL Zimtpulver
1/2
TL Natron
1/2
TL Kardamon gemahlen
1
Msp. Nelkenpulver
1
Msp. Muskatblüte (Macis) gemahlen
Warenkorb
Raevoluz® Days
Nach oben scrollen